Chronik

Die KG Eulenspiegel von 1976 - 2019

  • 1976

    Präsident: Karl-Heinz Augustin 1976 – 1985 und 1987 – 1990

  • 1976

    Erstes Tanzpaar waren Harald Jebe und Linda Lorenz. Ein weiteres Paar war lange Jahre Regina Starke und Detlef Marxen

  • 1976

    gibt es eine Kinder – Tanzgarden 6-11 Jahr

  • 1980

    Eintritt Manuela und Corinna Hübner in die Mini-Garde, mit dabei als Begleiter Klaus Hübner.

  • 1983

    gibt es dann auch eine Große Garde „Die Musketiere“

  • 1983

    Der 1. Gardebetreuer war Klaus Hübner.

    Damals ging es schon zum Turnier nach Travemünde.

    Seit 1983 stellt die KG Eulenspiegel im Wechsel mit dem Rhenania Carneval Club das Kieler Kinderprinzenpaar

  • 1985

    Präsident: Günter Schmidt von 1985 – 1987

  • 1987

    11.09.1987 Mitgliederversammlung:

    Klaus Hübner wird 2. Schatzmeister

    17.12.1987 Elferrat-Sitzung übernimmt Klaus Hübner die Leitung der Deko mit Jörg Hagemeister

  • 1990

    Präsident: Klaus-Dieter Hübner 1990 – 2019

    Auf der Mitgliederversammlung im Frühjahr 1990 wird Klaus Hübner zum Präsidenten gewählt,

  • 1990

    Horst Wienrodt wird Vize

  • 1990

    1990 gibt es dann auch eine Junioren Tanzgarde 12 – 15 Jahre.

    Da zu der Zeit nur wenige Auftrittsmöglichkeiten vorhanden waren, verlieh man die Mädchen an die Footballer der Hurrikans,

    Mit den Versprechen des damaligen Vorsitzenden Schmitt, sie nicht abzuwerben.

    Was aber prompt nicht eingehalten wurde. Somit waren unsere Mädchen die ersten Cheerleader der Baltic Hurricanes.

  • 1990

    Und an die KG Tom Kyle als Hausgarde.

    Die Fröhlichen Fördeheuler (eine Playbackgruppe) haben sich auch 1990 gegründet. Gründer waren Horst und Norbert Wienrodt geb. Moser. Sie haben sich auch den Namen ausgedacht

    1. Ausgabe 2001 zum 11-jährigen Jubiläum

    Die Gründungsmitglieder der „Fröhlichen Fördeheuler“ im September 1990 waren:

    Horst Wienrodt

    Norbert Moser

    Ralf Mansdorf

    Anja Gies

    Kerstin Hamberg

    Otto Reimers

    Ulla Reimers

    Ivonne Zykowski

  • 1991

    Egon Rückert ( im Bild unten links) präsentiert sein erstes Bühnenbild, was mit Begeisterung quittiert wird.

    Die Auftritte bei den verschiedensten. Veranstaltungen häuften sich.

    Treffpunkt war bei jeden Wetter der Wilhelmsplatz.

    Zu dieser Zeit wurden die Gardemädchen noch von den ER-Mitgliedern von zu Hause abgeholt und zurückgebracht.

    22.06.1991 Einladung zu einer Fahrt ins Blaue. Großer Ausflug nach Trappenkamp zum Grillen.

    71 Personen Abfahrt Bus Wilhelmsplatz

  • 1993

    Anzug aus dem Protokoll der ER-Sitzung vom 24.5.1993.

    Die diesjährige Fahrt ins Blaue geht ins Blaue!

    Bezahlt wird im Bus. Wer nicht genug Geld mithat , fliegt raus oder es wird vom Konto abgezogen.

    Allein die Mitfahrt verpflichtet auch zum Mitessen, da der Preis pro Erwachsener 25,- DM nicht übersteigt.

    Kinder bis 14 Jahren mit vorgelegtem Ausweis zahlen fast das doppelte, ca. 10,- DM.

    Eltern in Begleitung ihrer eigenen Kinder dürfen zum Sonderpreis von schlappen 60,- DM dabeisein, müssen ihre Kinder aber selbst anbinden und abfüttern.

    Das Vorauskommando, welches für die Futterstätte verantwortlich ist, sowie für Getränke, Bänke, Tische, Grillkohle und Abfalleimer, besteht aus OTTO, ANDY und GERD. Fleisch und Würstchen besorgt die Präsidentengattin. Für Süssigkeiten, Kopfschmerztabletten und Kinderberuhigungsmittel sorgt Nadja Page.

    Die Spiele und Kurzweil für unsere Rasselnde werden von Andy Völter und seiner absolut besseren Hälfte erdacht und ausgeführt.

    Egon und Regina stellen ihr neues maßgeschneiderte Kostüm vor.

    Es wurde mit großer Begeisterung angenommen

  • 1995

    Am 11.11.1995 wurde das Vereinsheim in der Preetzer Str. eingeweiht.

    Himmelfahrt findet eine Fahrradtour zur Kirschplantage statt.

    Aufgrund der vielen Ausfälle findet im nächsten Jahr ein Rückholservice statt.

  • 1997

    Im Jahre 1997 erhöhte sich die Mitgliederzahl auf 225.

    Klaus Hübner übernimmt kommissarisch die Buchführung.

    Horst Wienrodt übernimmt das Vereinsheim

    Nach vielen Telefonaten ist es KH gelungen die Deutsche Meisterin im Gardetanz ausfindig zu machen.

    Am 31.5.1997 findet zum ersten Mal ein Training mit Daniela Schafarik statt. Kosten für 2 Tage 500,- DM

    Die EU-FA-Fe wird ins Leben gerufen.

    Am 8.8.1997 wird zum ersten Male die Vereinsfahne gehisst.

    Die ersten Trainingslager finden in Klein-Waabs auf den Campingplatz statt.

  • 2000

    2000 erreichen die Junis einen tollen 8. Platz beim Halbfinale zur Deutschen Meisterschaft.

    Zum KKK Karnevalsauftakt am 11.11.2000 melden sich von Eulenspiegel 111 Gäste

    Danach vermerkt das Protokoll des KKK das die Zuschauer zu laut klatschten.

    Das Eulenheim und der Eulenball müssen Privat geführt werden, damit das Finanzamt seinen Steueranteil eintreiben kann.

    Im Gegenzug erhält der Verein die Gemeinnützigkeit

    Der Musikzug und Die Aktiven Show glänzen auf den NKV-Ball mit ihrer Samba-Show.

  • 2001

    Das Jahr 2001 ist ein Jahr voller Aktivitäten.

    30.6.2001 Fest in der Karlsbaderstr.

    6.7.2001 Fahrt nach Dresden

    Bei der Power-Boot WM in Travemünde ist die Samba Show dabei.

    Es folgen Auftritte im Heide-Park Soltau und eine Fahrt nach Limburg.

    24.8.2001 Rendsburger Herbst

    26.10.2001 Trainingswochenende in Klein-Waabs

    2.11.-9.11.2001 Fahrt nach Tunesien

    Mit dabei im Umzug zum National Feiertag

    10.11.2001 25. KGE Stiftungsfest im Kieler Schloß

    11.11.2001 KKK Empfang im Warleberger Hof

    Die ersten Montagssitzungen während der Session finden statt

  • 2002

    2002 erfolgt die erste vorläufige Bescheinigung der Gemeinnützigkeit.

    Die erste Jugendversammlung wird gewählt.

  • 2003

    2003 erreichte die Mini-Garde in Travemünde 375 Punkte.

    Mini Show wurde 2. Von 6 und erreichte 406 Punkte und das Halbfinale zur Deutschen Meisterschaft

    Die Junioren sind mit 2 Punkten am Halbfinale vorbeigerutscht.

    Der Großen Garde fehlten 10 Punkte.

    Die Veranstaltung im Reimers wird von der

    Straßenfestgemeinschaft Karlsbaderstr. an die KGE übergeben.

    2003 löst sich Rheingold auf. Kiel hat noch 13 Karnevalsvereine.

    2003 spendet Olli Thomas eine Standarte

    Andre` Hübner schaltet den Verein online mit einer eigenen homepage.

    Das Vereinsheim in der Preetzer Straße wird um einen Gastraum vergrößert.

  • 2004

    2004 hat die Veranstaltung bei Reimers 140 Gäste.

    1. Teilnahme am Kids Festival an der Kiellinie.

    Zum 50. Jubiläum des KKK wurde eine einmalige Stadtgarde gegründet, mit Hilfe von Klaus Hübner wurde wiederum Daniela Schafarik geholt.

    Innerhalb von 2 Tagen hat sie einen Tanz mit 20 Mädchen aus 5 Garden einstudiert.

    Man war sich einig das dies nur einmalig war.

    Es wurde ein Sommerfest in der Preetzer Str. abgehalten. Auch der erste Basar fand statt.

    Am 28.12.2004 findet im Eulenheim ein Ballon-Workshop statt.

    Für alle Veranstaltungen wird vorproduziert

  • 2006

    2006 spendet die Sparkasse Kiel 2.000,- € für neue Gardekostüme.

    Unruhe breitet sich im Verein aus. Hurrax nehmen nicht mehr am Vereinsleben teil. Der Sparclub ging seine eigenen Wege. Es entsteht ein Verein im Verein.

    Gerüchte werden gestreut um den Verein zu diffamieren.

    Auch die Bingo-Veranstaltungen mußten nach einen Intrigenspiel abgesagt werden.

    Den verursachenden Akteuren wurde die Mitgliedschaft gekündigt.

  • 2007

    Ab 2007 finden erste Gespräche mit den Makler für die Werftstr. 202-206 statt.

    Es wird angeregt Bausteine zu verkaufen.

    Unsere Veranstaltung im Citti-Park wird vom KKK übernommen. Die KGE macht nicht mit.

    Ein Jahr später findet keine Veranstaltung mehr statt.

    Dafür sind wir bei der Landesgartenschau mit dabei.

    Klaus und Helga Hübner kaufen zum 1.8.2007 das Anwesen Werftstr. 202-206

    Hier ist auch Platz für das Neue Vereinsheim.

  • 2008

    2008 erfolgt der Umzug in die „ Neue Eulenhöhle“ in der Werftstr. 204-206

    2008 schafft es die Jugendshow nach Suhl zum Halbfinale der Deutschen Meisterschaft.

    Den Ausschank von Getränken während der Trainingszeit übernimmt der Verein.

    Später übernimmt Corinna und Dominic Helfer den Ausschank.

  • 2009

    Ein Jahr später brennt die alte Eulenhöhle in der Preetzer Str. bis auf die Grundmauern nieder.

  • 2011

    2011 findet die 1. Fahrt nach Köln-Wesseling statt.

    Am 06.05.2012 wird Horst Wienrodt zum Ehrenpräsidenten ernannt.

  • 2014

    2014 verläßt eine Gruppe den Verein und nehmen den Namen Fördeheuler mit.

    Daraufhin wird aus den Fördeheulern die „Fröhlichen FördeEulen“. Mit Erfolg.

    Zwischenzeitlich gab es mehrere Tanzgruppen und auch ein:

    Männerballet und verschiedene Büttenredner,

  • 2014

    Im Bild ein sehr erfolgreicher Büttenredner Alfred Krämer.

    Er hat auch den Text für unser Vereinslied verfasst.

    Nach einer Melodie von den Höhnern.

    Bei der CD Aufnahme im Tonstudio war der Leadsänger Andre` Hübner,

  • 2019

    Die Kinderprinzessin 2019 hieß Kathy I.

    Seit vielen Jahren sind wir bei der Kieler Woche dabei. Zuerst in „Unser Norden Dorf“ bei Klaus Bunsen, jetzt am Alten Markt bei Gary`s.

Der stetige Mitgliederschwund gibt zu denken.

Waren es bei der Gründung noch 29 Mitglieder, so stieg die Anzahl 2011 auf bis zu 240 Mitglieder.

2014 sank die Zahl auf nur noch 190, um 2019 bei 140 zu landen. Trotzdem sind wir weiterhin fest davon überzeugt das wir wieder wachsen werden.

Auch von einen Einbruch der karnevalistischen Aktivitäten keine Spur. Hatten wir früher den Eulenball und ein Kinderfest, so sind es heute 7

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen finden in der „Eulenhöhle“ Werftstr. 204 in 24143 Kiel statt.

Daneben werden noch an die 170 Auftritte während der Session, bei verschiedenen Veranstaltungen durchgeführt. Allein in der Session 2019 waren 4 Busfahrten zu befreundeten Vereinen angesagt. Diese Fahrten fördern auch den Gemeinschaftssinn.

In all den Jahren hat sich der Verein gefestigt. Von Anfang an war der Elferrat die tragende Säule des Vereins.

Die Veranstaltungen liegen auf vielen Schultern des Elferrat. Von der Deko, über die Ton- und Lichttechnik, Programmgestaltung, bis hin zur Regie und Moderation. Alle Akteure kommen aus den Reihen des Elferrat.

Auf der Mitgliederversammlung am 5.Mai 2019 stellte sich Klaus Hübner nach 29 Jahren nicht mehr zur Wahl.

Als Nachfolger wurde als Präsident Martin Junk gewählt. Klaus Hübner wurde zum Ehrenpräsidenten ernannt. Martin Junk hat einen kometenhaften Aufstieg hingelegt, indem er mit seiner Kerstin auch das Prinzenpaar von Kiel 2019 / 2020 geworden ist.

Die vielen Aktivitäten im Verein sind nur möglich mit einer Heerschar von Trainern und natürlich den Aktiven.

Vergessen wir nicht die Mütter und Väter der Kinder. Für alle haben wir eine Aufgabe im Verein.

In den letzten 30 Jahren ist soviel passiert, das man nicht alles auflisten kann.

Sollte ich das eine oder andere vergessen haben, so bitte ich dieses zu entschuldigen.

Und so hoffe ich auf viele weitere spannende Jahre mit der KG Eulenspiegel und wünsche meinen Nachfolger ein glückliches Händchen dabei.

Im Jahre 2019 Klaus-D. Hübner

Gründungsmitglieder

  • Karl-Heinz und Hertha Augustin

  • Rudolf und Frauke Pahlke

  • Hans und Lilo Dahl

  • Anne-Marie Hartwig

  • Günter und Giesela Schmitt

  • Linda Lorenz

  • Werner und Lisa Hirsch

  • Helmut Katzner

  • Volker und Bärbel Hinrichsen-Kroymann

  • Harald und Bärbel Jebe

  • Gustav und Friedel Muche

  • Martin Rainer

  • Albert und Heike Böttcher

  • Werner und Carmen Weske

  • Horst und Ella Schock

  • Reinhard und Hella Stöwer

  • Gerhard Stamp

Datenschutz & Cookies

Um Ihnen ein komfortables Surf-Erlebnis zu bieten, setzt siquando.de Cookies ein. Da uns Ihre Privatsphäre am Herzen liegt, verwenden wir diese nicht dazu, Sie ohne Ihr Wissen zu identifizieren oder Ihre Aktionen nachzuverfolgen. Wenn wir personenbezogene Cookies speichern müssen tun wir dies nur mit Ihrem vorherigen Einverständnis. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.